Kategorie-Archiv: Beiträge

Stammtisch im August

Am vergangen Sonntag trafen sich die Mitglieder des Imkervereins Zeholfing am Bienenstand bei Karin und Klaus Schulze zum monatlichen Stammtisch. Nach der Begrüßung durch Vorstand Klaus Schulze wurden die aktuellen Bienenthemen und Termine besprochen. Derzeit ist man mit dem Abschleudern des Honigs beschäftigt, da es fast keine Tracht mehr gibt. Anschließend sollte man die Bienen leicht auffüttern, um zeitnah mit der Varroa-Behandlung zu beginnen. Hier sollte man den Milbenabfall im Auge behalten. Die Honigernte fiel für die Sommertracht eher schlecht aus, ein Grund hierfür könnte die anhaltende Trockenheit sein. Es sollten auch die Honigpreise angepasst werden, da Material, Behandlungsmittel und Futter auch treuerer geworden sind. Anschließend ließ man das erste halbe Jahr kurz Revue passieren. Der Imkerverein beteiligte sich an Veranstaltungen im Kindergarten, richtete selbst den „Tag der deutschen Imkerei“ aus und lud eine Schulklasse am Lehrbienen stand ein. Corinna Stoiber referierte über Propolis, wo noch die Mitglieder einen kurzen Abriss bekamen. Jetzt wird noch eine Umfrage intern gestartet, welche Schulungen und Kurse als nächstes abgehalten werden sollen. Die nächsten Termine sind der bayrische Imkertag in Bad Aibling am 11.9.22 und ein Grillfest der Neuschwansteinschützen in Kleegarten am 14.8.22. Anschließend wurde in den gemütlichen Teil übergegangen.

Propolis und Bienen

Vergangenen Freitag referierte Corinna Stoiber (Heilpraktikerin, Apothekerin und Imkerin) beim Imkerverein Zeholfing über Propolis. 44 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt. Vorstand Klaus Schulze begrüßte Corinna Stoiber im Namen des Imkervereins recht herzlich. Zuerst wurde die Wichtigkeit und Bedeutung von Propolis im Bienenstaat nähergebracht. Das Bienen das „Kittharz“ für Isolation, Desinfektion und Verstärkung Ihrer Waben im Bau benötigen. Propolis beinhaltet 200 Inhaltsstoffe – Hauptbestandteile sind Harze und Bienenwachs. Anschließend wurde über die Gewinnung von Propolis referiert und was man daraus alles herstellen kann (Lippenbalsam, Cremes, Tinkturen, usw.). Auch die ganzen rechtlichen Themen wurden angeschnitten. Im praktischen Teil wurde ein wurde eine Salbe hergestellt, was die Zuschauer auch ausprobieren durften. Am Ende wurden noch zahlreiche Fragen gestellt, die von Frau Stoiber alle beantwortet wurden. Zum Abschluß überreichte Klaus Schulze, als Dank für den Besuch, ein kleines Präsent von einer hiesigen Bio-Bäuerin.

„Tag der deutschen Imkerei“

Der Imkerverein Zeholfing feierte heuer wieder den „Tag der deutschen Imkerei. An dem sonnigen Sonntag kamen viele Natur- und Bienenfreunde der Einladung des Imkervereins nach und fanden sich am Schützenhaus der Neuschwansteinschützen ein. Es wurde den Besuchern die Alte und die aktuelle Imkerei vorgestellt. Viele Fragen zu der Haltung von Bienen, Bauen von Insektenhotels und Anlegen von Blumenwiesen wurden erörtert, was zur Erhaltung von Insekten und Bienen dienen soll. Honig und andere Produkte wurden zum Verkauf angeboten. Es wurde auch der Lehrbienenstand mehrmals besucht. Hier wurde den Gästen das Imkern dann real vorgeführt. Aufgabe der Königin, Drohnen und Arbeiterbienen erklärt und die Kinder durften Honig direkt aus den Waben probieren. Nach dem Lehrbienenstand konnten sich die Gäste im Zelt bei einer kleinen Brotzeit, Kaffee und Kuchen stärken und den Tag ausklingen lassen. Nächstes Jahr steht der „Tag der deutschen Imkerei“ wieder auf dem Programm.

Besuch des Pilstinger OGV – Jugend beim IV Zeholfing

Die Jugend des Obst & Gartenbauvereins Pilsting besuchte den Imkerverein Zeholfing. Durch die hohe Besucherzahl wurden eine Vormittags- und Nachmittagsgruppe gebildet. Hermann Kammerer, 2. Vorstand, begrüßte die Jugend des Obst & Gartenbauvereins sehr herzlich. Am Anfang startete man mit einen Wissenstest bei den Kindern, über Bienen und deren Bedeutung in der Natur. Danach wurde in der Theorie das Imkern gezeigt anhand eines lebendigen Bienenschaukastens. Hinter Glas konnten sich die Eltern und Kinder einen Begriff machen, wie es in einem Bienenvolk zugeht. Danach wurde am Lehrbienenstand die Theorie in die Praxis umgesetzt. Hier gab es viele Fragen zur Haltung und Lebensweise der Bienen. Die Kinder nahmen Drohnen in die Hand und konnten aus den Honigwaben direkt probieren. Nach dem Lehrbienenstand gab es im Vereinsheim der Neuschwansteinschützen noch ein Quiz und als Belohnung ein Malbuch und Honig-Gummibärchen. Der OGV – Pilsting bedankte sich mit einem  selbst gemalten Bild und einem gebastelten Fadenspiel – ein Deko für ein Fenster, dass im Gerätehaus auch gleich aufgehängt wurde. Ein Beusch fürs nächste Jahr wurde auch gleich wieder festgelegt.

Besuch des IV Zeholfing im Höckinger Kindergarten

Der Imkerverein Zeholfing besuchte den Kindergarten in Höcking. Als Erstes wurde abgefragt was die Kleinen über die Bienen wussten. Das Wichtigste war, so die Kindern, Honig machen und Bienen stechen. Danach wurden die vier Kindergruppen auf die Bedeutung der Bienen hingewiesen und wie wichtig die Bestäubungsleistung der jener ist. Das spannendste war aber der Schaukasten, hier konnten die Kinder dann die Königin suchen und das Leben im Volk beobachten. Die eifrigen Kinder stellten viele Fragen und erzählten Geschichten, so das die angesetzte Zeit wie im Flug verging. Nach einem Quiz gab es noch für die Kindergartenkinder ein kleines Glas Honig und ein Malbuch vom Imkerverein Zeholfing. Für nächstes Jahr ist wieder ein Termin angesetzt.

Schulklasse besucht IV Zeholfing

Eine Schulklasse aus Landau besuchte den Imkerverein Zeholfing. Nach der Begrüßung wurde als erstes der Wissenstand der Kinder über Bienen abgefragt. Anschließend wurde in den theoretischen Teil übergegangen und erläutert wie wichtig die Bienen für Bestäubung und die Natur sind. Am Schaukasten konnten sich die Kinder einen ersten Eindruck holen, wie es im Bienenstaat abläuft. Im praktischen Teil am Lehrbienenstand wurde den Kinder die drei Bienentypen (Königin, Drohnen und Pflegebienen) nähergebracht. Die Kinder durften die Waben mit den Bienen selber halten, es wurde Ihnen Drohnen in die Hand gelegt. Hier fiel die einen oder andere Angst vor den Bienen von den Schüler ab. Zum Schluss am Lehrbienenstand durften die Kinder noch direkt, mit dem Finger, von einer Honigwabe kosten. Zurück im Vereinsheim wurde noch ein Wissenstest abgehalten. Die besten Drei durften sich über Gutscheine in der Eisdiele Landau freuen. Das Interesse war so groß, das es nächstes Jahr wieder einen Besuch geben soll.

Praktischer Anfängerkurs beim IV Zeholfing

Der erste praktische Teil des Anfängerkurses für Bienen wurde durch den Imkerverein Zeholfing ausgerichtet. Unser Fachwart für Bienen Herr Erhard Härtl leitete den Kurs. Die Begrüßung fand durch Vorstand Klaus Schulze statt, Herr Härtl führte dann kurz durch die Agenda des Tages. Nach einer kurzen Einführung wurden zwei Gruppen gebildet. Die Erste blieb am Vereinsheim, bei Herrn Härtl, wo die Gerätschaften, Beuten, Waben, usw. erklärt wurden. Auch das Zeichnen der Königin, das Einlöten von Mittelwänden wurde demonstriert. Fütterung und Behandlung der Bienen wurde erläutert. Die zweite Gruppe ging mit Klaus Schulze an den Lehrbienenstand, wo die Teilnehmer an der Beute den Aufbau des Stockes und die drei Bienentypen live erleben konnten. Was Königin, Drohne und Pflegebiene für Aufgaben im Volk haben. Eine Honigverkostung direkt von der Wabe war selbst verständlich auch dabei. Nach 2 Stunden war ein Wechsel der beiden Gruppen. Zum Schluss gab es noch eine Frage-Antwort-Runde, wo Her Härtl noch viele Fragen zu beantworten hatte. Am Ende des Tages waren sich alle einig, das dieser praktische Teil eine sehr gute Ergänzung zur Theorie ist. Zur Verabschiedung bedankte sich  Klaus Schulze noch mit einen kleines Präsent bei Herrn Härtl, der keine Mühen scheut um solche Kurse abzuhalten.

Kreisversammlung beim Imkerverein Zeholfing

Die Frühjahrs-Kreisversammlung der Imker fand heuer beim Imkerverein Zeholfing im Vereinsheim der Neuschwansteinschützen statt. Kreisvorsitzender Franz Krieger begrüßte alle Gäste aus dem Landkreis. Nach dem Totengedenken, trugen die  Schriftführer und der Kassier den Jahresbericht vor und wurden anschließend entlastet. Danach ließ Franz Krieger das alte Jahr Revue passieren. Anschließend stellte Vorstand Klaus Schulze den Imkerverein Zeholfing den Anwesenden vor. Berichtet wurde über unseren Lehrbienenstand, Bau eines Insektenhotels, Besuche von Schulen und Kindergärten, Schulungen und Kursen von und mit Bienenfachwart Herrn Erhard Härtl und vom Bau unseres Gerätehauses. Anschließend stellte Herr Martin Peter den Bau eines Lehrbienenstandes in Mengkofen vor. Einweihung ist am 19.06.2022. Jetzt hat der Landkreis Dingolfing / Landau nach dem Zeholfinger Lehrbienenstand, einen zweiten Standort, was von allen Gästen sehr begrüßt und angenommen wurde. Herr Dr. Stephan Schranner, Leiter des Veterinäramts Dingolfing / Landau , hielt einen Vortrag über das Tiergesundheitsrecht, Bienenhaltung und der Umgang mit der amerikanischen Faulbrut, bzw. die Bekämpfung der Seuche. Er lobte auch die gute Zusammenarbeit zwischen Imkern und dem Veterinäramt. Berichtet wurde auch, wie wichtig es ist, alle Völker und deren Standort zu Melden. In Zukunft muß die Dokumentation der Behandlungsmittel und deren Anwendung in einem Betriebstagebuch geführt werden und ggf. dem Veterinäramt vorgezeigt werden. Danach wurden noch viele Fragen von Herrn Schranner beantwortet. Kreisvorsitzender Franz Krieger bedankte sich bei Herrn Schranner für den Vortrag mit einem Präsent. Er schloß anschließend die Versammlung. Danach ging man zum gemütlichen Teil über.

Termine: Varroamittelbestellung bis zum 30.04.2022; Anfängerkurs am Lehrbienenstand in Mengkofen am 14.05. und 21.05.2022; 14.09.2022 Bayrischer Imkertag in Ansbach; 17.09.2022 praktischer Teil des Honigkurses; 9.10.2022 Herbstkreisversammlung – Ort noch offen;