Waldbesitzer und Imkerbund

Schreinermeister, Waldbesitzer und Jäger Richard Starzer hat in Zusammenarbeit mit dem Imkerbund Zeholfing dem  Bienen- und Insektensterben entgegen gewirkt. Durch das massive Eschensterben (Wurzelfäule)  mussten viele Bäume im Wald von Richard Starzer gefällt

werden. Überlicherweise werden die kleineren Äste und Teile der Kronen im hauseigenen Hackschnitzelwerk zu Brennmaterial verarbeitet. Richard Starzer wollte auch seinen Teil zum „Erhalt der Insekten“ beitragen. Er hat in Zusammenarbeit mit dem Imkerbund Zeholfing den „Wied“ nicht verarbeitet, sondern im Wald zu Haufen zusammen geschichtet. Diese Haufen wurden sofort von Vögeln als Nistplätze und vielen anderen Insekten als neue Behausung angenommen. Positiver Effekt für den Waldbesitzer, zwischen den Holzhaufen wachsen neue Bäume heran, die von den Rehen nicht abgebissen werden können, solange sie klein sind. So kann jeder einzelne einen kleinen Beitrag zum Erhalt unser Natur beitragen, so Richard Starzer.

Schreibe einen Kommentar